Veranstaltung

01. Nov 2018 – 14. Feb 2019

Tipp: Vortragsreihe „CCSA: BAUHAUS LECTURES“

Ringvorlesungen des Kunstgeschichtlichen Instituts der Goethe-Universität Frankfurt am Main in Kooperation mit der Technischen Universität Darmstadt (Fachbereich Architektur) und dem Deutschen Architekturmuseum.

Zum Jubiläumsjahr 2019 findet eine zweiteilige Vorlesungsreihe statt, mit der ein kritischer Blick auf das Bauhaus gerichtet wird. Im Zentrum steht die Architektur: Ihre Rezeption, die Migration der Akteure und die Kritik am Bauhaus sind die Themen für Vorträge und Dialoge. Die Reihe wird mit sieben weiteren Terminen im April 2019 fortgesetzt.

Das CCSA – Center for Critical Studies in Architecture. History, Theory and Media ist eine Kooperation zwischen der Goethe-Universität Frankfurt am Main (Kunstgeschichtliches Institut), der Technischen Universität Darmstadt (Fachbereich Architektur) und dem Deutschen Architekturmuseum.

KOSTEN
Der Eintritt beträgt 5 € / 2,50 € ermäßigt / freier Eintritt für Studierende der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Technischen Universität Darmstadt.

FORTBILDUNG
Je Vortrag werden 2 Fortbildungspunkte der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen vergeben.

INFORMATION
CCSA – Center for Critical Studies in Architecture. History, Theory and Media
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Prof. Dr. Carsten Ruhl / Professur Architekturgeschichte
Kunstgeschichtliches Institut (Postfach 160)
Senckenberganlage 31
60325 Frankfurt am Main

Ort

DAM Deutsches Architekturmuseum Frankfurt
Schaumainkai 43
60596 Frankfurt am Main

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

PROGRAMM
Vorträge in deutscher und englischer [en] Sprache. Programm-Flyer (PDF)

1. November 2018 / 19 Uhr, DAM Auditorium
Bauhaus and Critical Theory: An Uneasy Relationship [en]
Frederic Schwartz, University College London

///

15. November / 19 Uhr, DAM Auditorium
Systemvergleich. Bauhaus-Rezeption in der Bundesrepublik und in der DDR
Werner Durth, TU Darmstadt & Thomas Flierl, freiberuflicher Bauhistoriker, Kulturwissenschaftler und Publizist (Berlin)

///

29. November / 19 Uhr, DAM Auditorium
„Cold War. Bauhäusler in the Soviet Union and the USA“ [en]
Reto Geiser, Rice University, Houston & Daniel Talesnik, TU München, Architekturmuseum der TU München

///

13. Dezember 2018 / 19 Uhr, DAM Auditorium
Italien. Manfredo Tafuris und Giulio Carlo Argans Position zur Moderne
Rixt Hoekstra, Design Academy Eindhoven & Carsten Ruhl, Goethe-Universität, Frankfurt am Main

///

17. Januar 2019 / 19 Uhr, DAM Auditorium
„Ein Bauhaus am Mittelmeer. Hendricus Th. Wijdeveld, Erich Mendelsohn und das Projekt der Europäischen Mittelmeerakademie“
Ita Heinze-Greenberg, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich

///

31. Januar 2019 / 19 Uhr, DAM Auditorium
„Bauhaus 50th anniversary in 1969“ [en]
Kathleen James-Chakraborty, University College Dublin

///

14. Februar 2019 / 19 Uhr, DAM Auditorium
„Postmodernism and the Bauhaus Critique in West Germany“
Daniela Fabricius, Pratt Institute, New York