Veranstaltung

25. Mai 2018, 10:30

Tipp: SRL-Halbjahrestagung 2018 „Digitale Transformation und Raumentwicklung“

Halbjahrestagung 2018 der SRL — Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V.

Das Internet ist in seiner Multimedialität die mächtigste Kommunikationsinfrastruktur, die die Menschheit jemals entwickelt und genutzt hat. Es steht für und ist Teil der Digitalisierung nahezu aller menschlichen Lebensbereiche. Smartphones, Tablets, Sensoren, Zugang zum Internet überall – die stetig steigende Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien durch einzelne User, Unternehmen und öffentliche Institutionen beschleunigt den sozialen und ökonomischen Wandel, der sich schließlich auf die Nutzung und Produktion des Raumes auswirkt – durch Planung und Politik, mit oder ohne Partizipation. Die digitale Transformation greift in alle gesellschaftlichen und räumlichen Ebenen ein und verändert sowohl das Verhalten der Menschen als auch die räumlichen Beziehungen zwischen den Menschen.
Auch wenn meist der Fokus in der Transformation zur – in den nationalen und internationalen Strategien überwiegend technologisch verstandenen – „Smart City“ gelegt wird, so gilt es für uns als räumlich Planende, alle Lebensbereiche zu betrachten und auf die Veränderungen zu reagieren und sie aktiv zu steuern. Für die räumliche Planung und Entwicklung bedeutet die digitale Transformation, dass sich neue Bedarfe und neue Standortfaktoren für Bewohner und Unternehmen entwickeln, aufgrund derer die Infrastruktur angepasst werden muss. Gleichzeitig entstehen neue Ansprüche an die Art und Struktur von Planungsprozessen, die den Einsatz neuer Technologien auslösen oder erfordern, z. B. durch Online-Beteiligung oder durch die Entwicklung von Algorithmen zur Vorbereitung von Planungsentscheidungen. Kurzum: Inhalte, Methoden und die Organisation der räumlichen Planung verändern sich in der Stadt und auf dem Land.
Wie verändern sich dann die Aufgaben von Experten und ihrer Position im Planungsprozess? Ändern sich nicht nur die IT-gestützten Methoden, sondern die Art der Planung insgesamt, die wir aktuell oft sequentiell in geordneten Planungsschritten verstehen? Wie kann eine integrierte Perspektive gesichert werden, wenn von allen Seiten gleichzeitig neue datengestützte Beiträge in die Diskussion eingebracht werden? Wer kann
hier angemessen prüfen und bewerten oder fachliche Qualität sichern?
In drei Vorträgen werden Aspekte der Raumwirksamkeit der digitalen Transformation und der Nutzung von Open Data erläutert und in den folgenden Arbeitsgruppen im Hinblick auf die Planungspraxis diskutiert. Ziel der Tagung ist es, die Breite der Entwicklungen zu beschreiben, neue Ansprüche an die Planung sowie Änderungen in der Arbeitsweise in unserem Berufsfeld zu erkunden und zukünftig bedeutsame Handlungsfelder für die SRL als Berufsverband herauszuarbeiten.
Einladung (PDF)
Workshopsflyer (PDF)
KOSTEN
70,- Euro für Mitglieder der SRL
35,- Euro für Studierende und Erwerbslose der SRL
130,- Euro für Nichtmitglieder
In der Teilnahmegebühr sind das Mittagessen und die Getränke während der Tagung enthalten.
ANMELDUNG
Bitte das ausgefüllte Anmeldeformular an die SRL per Email oder Fax schicken.
Die Teilnahmegebühr ist nach Erhalt der Rechnung auf das Konto der SRL
IBAN DE 92 1005 0000 0013 3002 02
bei der Berliner Sparkasse mit Namensangabe und der Teilnehmernummer zu überweisen.
FORTBILDUNG
Die Teilnahme wird von der Architektenkammer Hessen als Fortbildung anerkannt. Von der SRL werden auf Anfrage nach der Veranstaltung Bescheinigungen mit den entsprechenden Fortbildungspunkten ausgestellt.
INFORMATION
Geschäftsstelle SRL
Yorckstr. 82
10965 Berlin
Tel.: 030 / 27 87 468-0
Fax: 030 / 27 87 468-13
Email

Ort

Caritasverband
Alte Mainzer Gasse 10
60311 Frankfurt am Main
Google Maps