Veranstaltung

18. Nov 2017, 12:00

Tipp: Film & Architektur „Die Sonneninsel“

Filmpräsentation des 34. Kasseler Dokfests in Kooperation mit dem BDA Kassel, dem Fachbereich Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung der Universität Kassel sowie dem KAZimKUBA und der Arbeitsgemeinschaft Freiraum und Vegetation e.V.

Die Sonneninsel (historische Aufnahme der Großmarkthalle in Frankfurt von Martin Elsaesser), Regie: Thomas Elsaesser

Die „Sonneninsel“, in einem See östlich Berlins gelegen, war in der Nazizeit Experimentierfeld eines alternativen Lebensentwurfs. 1933 verloren Martin Elsaesser, Architekt des Neuen Frankfurt und der Reformer Leberecht Migge ihre Arbeit und ihre Freundschaft. Migge und Elsaessers Frau zogen als Liebespaar und Selbstversorger auf die Insel. Das realutopische Inselleben dokumentierte Elsaessers Sohn zwischen 1933 und 1950 mit seiner Kodak Doppel-8. Erst der Frankfurter EZB-Neubau, der im Namen des Kapitals das Meisterwerk des Großvaters zerstört, veranlasst den Enkel, die spannende Familien- und Zeitgeschichte zu erzählen.

FILM
Die Sonneninsel
Regie: Thomas Elsaesser
Deutschland 2017 / 89:03 Min. / deutsch

VORSTELLUNG
Samstag, 18. November 2017 / 12 Uhr

KOSTEN
Einzelkarte Programm: 7,- / 6,50 EUR
Dauerkarte Festivalpass: 59,- / 49,- EUR

INFORMATION
Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest
c/o Filmladen Kassel e.V.
Goethestraße 31
34119 Kassel

Tel.: 0561 – 707 64 21/12
Fax: 0561 – 707 64 33
Email

Ort

Gloria Kinos
Friedrich-Ebert-Str. 3
34117 Kassel
Google Maps

Downloads