Veranstaltung

18. Sep 2017, 18:30

CLUK.ARENA „Nicola Beer im „Kreuz-Talk“ mit der Kreativwirtschaft“

6 Verbände, jeweils 3 Fragen, 1 Politikerin redet Klartext

alswart / Fotolia
alswart / Fotolia

Die Kreativwirtschaft hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Nicht nur in der öffentlichen Wahrnehmung, sondern auch in der Wirtschaftskraft. Dabei geht es im Kern immer wieder um das immaterielle Gut: Kreativität. Geistiges Eigentum lässt sich nämlich ganz schlecht beziffern und noch schlechter als Sicherheit für beispielsweise Startup-Kapital nutzen.

Wie entkommt man diesem Dilemma? Welchen Wert hat Kreativität? Wie schützt man gute Ideen? Wie bindet man Kreativschaffende in Wirtschaftsprozesse ein? Was braucht es an politischen Rahmenbedingungen? Macht künstliche Intelligenz Kreativität überflüssig? Wie wird man eigentlich Kreativer? Welche Fördermöglichkeiten für Geschäftsideen sind sinnvoll?

CLUK.ARENA mit folgenden Teilnehmern:
Gast im Kreuz-Talk: Nicola Beer | Generalsekretärin der FDP

Fragen Cluster MUSIK: Wolfgang Weyand | Vorsitzender IMUC
Fragen Cluster MARKETING: Claudio Montanini | Präsident Marketing Club Frankfurt
Fragen Cluster DESIGN: Olaf Deneberger | Vorstand DDC
Fragen Cluster ARCHITEKTUR: Christian Holl | Geschäftsführer BDA Hessen
Fragen Cluster NEUE MEDIEN: Dr. Michael Klein | Direktor Institut für neue Medien
Fragen Cluster BUCH: Alexander Skipis | GF Börsenverein des Deutschen Buchhandels
Begrüßung/Moderation: Niko Gültig | Geschäftsführer CLUK

18.30 Uhr | Empfang
19.00 Uhr | Begrüßung durch Niko Gültig, Geschäftsführer CLUK
19.05 Uhr | Kreuz-Talkrunde mit FDP Generalsekretärin Nicola Beer
20.15 Uhr | After Talk mit allen Teilnehmern und kleiner Imbiss
21.00 Uhr | Ende der Veranstaltung

In der CLUK.ARENA stellt sich eine Persönlichkeit aus Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft den Fragen von sechs Verbandsrepräsentanten der Kreativwirtschaft. Jedes Cluster stellt drei Fragen. Der Gast hat max. 10 Minuten für seine Antworten und muss sich seine Zeit gut einteilen. Denn ein Zeit-Sheriff überwacht die Redezeit. Ein akustischer Countdown kündigt den Ablauf an. Am Ende darf der Gast noch einmal seine wichtigsten Aussagen zusammenfassen. Und das letzte Wort hat der Moderator.

KOSTEN
Die Teilnahme ist für Mitglieder der CLUK Mitgliedsverbände kostenfrei. Getränke und Essen inbegriffen.

ANMELDUNG
Online oder über den jeweiligen CLUK-Mitgliedsverband (BDA Hessen).

 

Ort

Haus am Dom, Großer Saal
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main
Google Maps

Partner