Der BDA in der AKH

Für unseren Beruf

Der Bund Deutscher Architekten BDA Hessen stellt in der Vertreterversammlung der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen AKH die mit Abstand größte Fraktion nach der letzten Wahl 2014. Mit 16 von 65 Sitze bildet der BDA ein knappes Viertel der Delegierten im obersten Gremium der AKH, dem zehn Verbände und Wahlgruppierungen angehören. Zudem stellt der BDA mit Brigitte Holz die Präsidentin und mit Peter Bitsch einen der beiden Vize-Präsidenten des AKH-Vorstands. Zum Vertreter der Berufsgesellschaften im AKH-Vorstand wurde mit Jörg Krämer ein weiteres BDA-Mitglied gewählt.

Darüber hinaus sind zahlreiche weitere BDA-Mitglieder in den Ausschüssen und Arbeitsgruppen der AKH aktiv.

Durch ihre ehrenamtliche Arbeit tragen die BDA-Architekten wesentlich dazu bei, die Rahmenbedingungen für die Berufsausübung des gesamten Berufsstandes der Architekten zu verbessern, indem sie das starke Profil des BDA in der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen AKH vertreten.

Präsidentin und Vorstand

Die neue Vertreterversammlung der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, hervorgegangen aus den Wahlen Anfang dieses Jahres, tagte am 2. Juni 2014 zum ersten Mal und wählte den neuen Vorstand.

Fotos: Sudio 34 / Juergen Lercher
Fotos: Sudio 34 / Juergen Lercher

Brigitte Holz, BDA Darmstadt / Präsidentin
Peter Bitsch, BDA Wiesbaden / Vizepräsident
Jörg Krämer, BDA Darmstadt / Vertreter der Berufsgesellschaften

Weitere Vorstände anderer Fraktionen:
Felix Schmunk, Architekten in planenden und bauleitenden Gesellschaften / Vizepräsident
Joachim Exler, VFA / Schatzmeister
Jens Altmann, IHA
Annelie Bopp-Simon, SRL
Simone Bücksteeg, BDIA
Corinna Endreß, BDLA
Sabina Freienstein, WGAÖ
Ulrich Goedel, FoN
Ralf Krug, BDB


Mitglieder des BDA Hessen in der Vertreterversammlung der AKH

Hans-Peter Kissler (Sprecher der BDA-Fraktion)
Corinna Bauer
Roger Christ
Kristin Dirschl
Thomas Dreesen
Gerhard Greiner
Jens Jakob Happ
Felix Jourdan
Gerd Kaut
Joachim Klie
Manfred Lenhart
Christian Nasedy
Prof. Berthold Penkhues
Felix Waechter
Prof. Carola Wiese
Holger Zimmer

BDA in Ausschüssen / AGs der AKH

Die Kammer vertritt die kollektiven Interessen des Berufsstands und fördert die Belange ihrer Mitglieder, beides unter Wahrung der Interessen der Allgemeinheit. Dies ist nur möglich durch das große ehrenamtliche Engagement vieler Mitglieder, die in den verschiedenen Ausschüssen und Arbeitsgruppen die Arbeit der AKH aktiv unterstützen und ihr Fachwissen sowie ihre Erfahrungen einbringen.

Mitglieder des BDA Hessen in den Ausschüssen / Arbeitsgruppen der AKH
Stand: 10.09.2014

Haushaltsausschuss
Claus Göller, Kassel
Christian Nasedy, Darmstadt

Landeswettbewerbs- und Vergabeausschuss
Kristin Dirschl, Frankfurt am Main
Gerd Kaut, Marburg
Joachim Klie, Darmstadt
Hans-Uwe Schultze, Kassel

Ausschuss Aus-, Fort- und Weiterbildung
Felix Waechter, Darmstadt
Prof. Carola Wiese, Darmstadt

Beisitzer Ehrenausschuss
Markus Leben, Frankfurt
Manfred Mörschel, Friedrichsdorf

Aufsichtsausschuss des Versorgungswerks der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen
Jörg Krämer, Darmstadt

Verwaltungsausschuss des Versorgungswerks der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen
Brigitte Holz, Darmstadt (als Präsidentin der AKH automatisch Mitglied im Verwaltungsausschuss)

Arbeitsgruppe Denkmalpflege
André Kramm, Limburg/Lahn
Kristian Kaffenberger, Reinheim

Arbeitsgruppe Energie
Peter Bitsch, Wiesbaden (Pate aus dem Vorstand)
Prof. Kerstin Schultz, Reichelsheim

Arbeitsgruppe Stadtplanung
Harald Neu, Darmstadt
Stefano Turri, Frankfurt am Main

Arbeitsgruppe Öffentliches Baurecht/Baugenehmigungsverfahren
Peter Lechmann, Oberursel
Dietmar Opitz, Darmstadt

Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit
Peter Bitsch, Wiesbaden (stellv. Vorsitzender)
Brigitte Holz, Darmstadt (Vorsitzende)
Petra Hahn, Darmstadt

Arbeitsgruppe Wohnungsbau
Brigitte Holz, Darmstadt (Vorsitzende)
Jon Paul Curtis Prengel, Frankfurt am Main
Holger Zimmer, Wiesbaden


Link zur Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen AKH

Aktuelles aus der AKH

Positionspapier zur Novellierung der Hessischen Bauordnung

29. September 2015

Gemeinsam mit dem Architekten und Ingenieur Verein Frankfurt am Main (AIV) hat der BDA ein Positionspapier zur Novellierung der HBO verfasst mit dem Ziel, der Politik praxisgerechte Hinweise für eine Novellierung zu geben. Anregungen und Hinweise der Mitglieder beider Verbände wurden in einem gemeinsamen Workshop von AIV und BDA konsolidiert, evaluiert und abgestimmt und zusammengefasst. Das Positionspapier gliedert sich in allgemeine Anregungen zu Struktur, Aufbau und Charakter der HBO, Hinweisen zu Einzelregelungen oder Regelungskomplexen und Anregungen zu Genehmigungsprozessen. Es wird über Peter Lechmann in die Arbeitsgruppe Öffentliches Baurecht / Baugenehmigungsverfahren der AKH eingebracht, dessen stellvertretender Vorsitzender Peter Lechmann ist.

Hintergrund
Die Hessische Bauordnung steht turnusmäßig zur Novellierung an. Im Koalitionsvertrag der Landesregierung ist diese Novellierung ausdrücklich als gemeinsame Zielsetzung benannt.

Das vollständige Positionspapier als PDF. (Die Downloads finden Sie am Ende der Seite.)

Antrag zur anstehenden Novellierung der Vergabe-ordnung und zur Stärkung des Wettbewerbswesens

1. Juli 2015

In der Vertreterversammlung der AKH am 30. Juni wurde von der Fraktion des BDA Hessen ein Antrag zur Stärkung des Wettbewerbswesens und zum Erhalt der Regeln der VOF in der anstehenden Novelle des Vergaberechts eingebracht.

Hintergrund
Spätestens ab dem 18. April 2016 wird die Vergabeverordnung (VgV) die Vergabe öffentlicher Planungsleistungen regeln und die bislang gültige Vergabeverordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) entfallen. Mit der anstehenden Novellierung der Vergabeverordnung (VgV) werden die Grundlagen unserer Berufsausübung für die kommenden Jahren definiert.

Der Antrag wurde mit großer Mehrheit angenommen.

Der vollständige Antrag als PDF (Die Downloads finden Sie am Ende der Seite.)

Resolution zu Building Information Modelling trifft auf breite Zustimmung

2. Dezember 2014  

Die in der Vertreterversammlung vom 2. Dezember 2014 eingebrachte Resolution zum Thema Building Information Modelling (BIM) stieß auf breite Zustimmung. Sie wurde mit großer Mehrheit befürwortet. Kern der Resolution ist zum einen die Forderung nach einem einheitlichen Auftreten der Architektenschaft in der Auseinandersetzung über die Einführung von BIM. Zum anderen wird die AKH aufgefordert, eine breite Thematisierung anzustreben, um sowohl Architektenschaft als auch Öffentlichkeit über den Stand der Dinge und mögliche Folgen für Berufspraxis und Baukultur zu informieren.

Resolution als PDF (Die Downloads finden Sie am Ende der Seite.)

Downloads