Foto: Thomas Eicken, Fischbach bei Dahn

Preisträger „Große Häuser, kleine Häuser – Ausgezeichnete Architektur in Hessen“ 2013-2018

Kindertagesstätte Westhafen

Frankfurt am Main

Foto: Thomas Eicken, Fischbach bei Dahn

Kindertagesstätte Westhafen

Frankfurt am Main
Projekt
Kindertagesstätte Westhafen
Architekt
vogels /architekten PartGmbB, Darmstadt; Dipl.-Ing. Maximilian Vogels BDA
Bauherr
Magistrat der Stadt Frankfurt am Main

Die Kindertagesstätte liegt innerhalb einer Blockbebauung im Stadtviertel Westhafen. Der von der Hafenstraße abgerückte Baukörper gibt Raum für einen Quartiersplatz vor dem Eingang der Kindertagesstätte. In Reaktion auf die umgebende Bebauung ist die Fassade hier plastisch ausgeformt. Für eine optimale Tageslichtnutzung ist das Gebäude als schmaler und langgestreckter Baukörper direkt an der nördlichen Grundstücksgrenze positioniert. Die Grundrissorganisation über zwei Geschosse ist klar und flexibel. Die Funktionsräume und die vertikale Erschließung sind in kompakter Reihung an der Nordseite angeordnet. Die Gruppenräume in Südlage korrespondieren mit den jeweilig zugeordneten Garderobennischen, welche die Flure mit großen Fensteröffnungen durchbrechen und eine orientierende Struktur geben. Der Mehrzweckraum mit Eingangshalle am Quartiersplatz ist unabhängig vom Kindergartenbetrieb nutzbar. Das im Passivhausstandard errichtete Haus ist mit einer besonders farbenfrohen Sortierung eines Torfbrandklinkers verkleidet.

www.vogels-architekten.com

Foto: Thomas Eicken, Fischbach bei Dahn
Foto: Thomas Eicken, Fischbach bei Dahn
Foto: Thomas Eicken, Fischbach bei Dahn
Foto: Thomas Eicken, Fischbach bei Dahn
Foto: Thomas Eicken, Fischbach bei Dahn
Foto: Thomas Eicken, Fischbach bei Dahn
Foto: Thomas Eicken, Fischbach bei Dahn
Foto: Thomas Eicken, Fischbach bei Dahn

Preisträger

„Große Häuser, kleine Häuser – Ausgezeichnete Architektur in Hessen“ 2013-2018 – Martin-Elsaesser-Plakette

Jury 2018
  • Prof. Alexander Reichel, Architekt BDA, Kassel
  • Anne Rumetsch, Architektin BDA, Nürnberg
  • Rainer Schulze, Journalist (FAZ)
  • Prof. Wolfgang Schulze, Architekt BDA, Kassel
  • Jörg Sturm, Architekt BDA, Dipperz/Rhön, Vorsitzender BDA Mittelhessen

Juryurteil

Diese Kindertagesstätte ist nicht verspielt, sie hat einen rauen Charme. Das passt zur Umgebung, denn der Westhafen ist eine Mischung aus Wohn- und Gewerbegebiet. Viel Platz hatten die Architekten nicht. Ihre zweigeschossige, großstädtische Kita nutzt das schmale, schattige Grundstück intelligent aus, fünf Gruppen finden in ihr Platz. Das Gebäude wurde von der Straße zurückgesetzt und bildet dadurch vor dem Eingang einen kleinen, geschützten Vorplatz. Am nördlichen Rand entsteht eine langgezogene Gasse. Die dunkle Klinkerfassade changiert mit Lärchenholz und passt gut in die ruppige Nachbarschaft. Die Steine sind im wilden Verband verlegt, treten leicht hervor und erfreuen mit diesen haptischen Reizen das Auge des Passanten.