Foto: Werner Huthmacher

Shortlist BDA-Architekturpreis Nike 2016
Preisträger BDA PREIS BERLIN 2015

Am Lokdepot 1 2 3, Berlin

Berlin

Foto: Werner Huthmacher

Am Lokdepot 1 2 3, Berlin

Berlin
Projekt
Am Lokdepot 1 2 3
Architekt
ROBERTNEUN Architekten, Berlin
Bauherr
UTB Projektmanagment- und Verwaltungsgesellschaft mbH Berlin, Thomas Bestgen

Beurteilung BDA-Preis Berlin 2015

Das Projekt Am Lokdepot 123 überzeugt durch die Gesamtkonzeption und den innovativen Umgang mit dem Kontext und der Geschichte des Orts. Der rot eingefärbte Beton, die roten, recycelten Ziegel und die rostschutzrot lackierten Fenster und Fassadenelemente geben dem Projekt seinen unverwechselbaren Charakter und dem Ort eine eigene Atmosphäre, die bis auf die andere Seite der Bahnlinie hinüber das Quartier prägt.

Am südlichen Ende des Parks am Gleisdreieck gelegen ist Am Lokdepot 123 eine gelungene Konversion eines Bahn- und Industriegeländes in ein innerstädtisches Wohnquartier. Die Architekten reagierten direkt auf den historischen, ebenfalls renovierten Lokschuppen, entnahmen diesem die das Projekt charakterisierenden Motive und überführten diese, ohne dabei in Retrodesign und Industrieromantik zu verfallen, in die Formensprache des Wohnungsbaus. Aus einem Systemgedanken heraus gelang den Architekten die Schaffung einer Vielzahl an halbgeschossig versetzten Wohnungstypen, ohne die Einheit des Projekts je zu gefährden.

Am Lokdepot 123 ist geprägt durch die rasterförmige, regalartige Fassade aus rot eingefärbten Sichtbetonelementen, die nicht die Sache selbst sind, sondern die dahinter liegende Konstruktion als zentrales gestalterisches Motiv nach außen zur Sichtbarkeit bringen. In diese sind die sekundären Elemente eingesetzt wie Fensterelemente, weit auskragende Balkone, Außentreppen und Loggien, jedes in unterschiedlicher Variation auf die dahinter liegende Innenraumfigur reagierend. Städtische Großmaßstäblichkeit erzeugt die zweigeschossige Erdgeschoßzone mit ihren hölzernen Eingangstüren, die motivisch auf die Lokschuppen Bezug nehmen. Zwischen gestalterischer Exzentrizität und strenger, rationaler Grundstruktur besitzt Am Lokdepot 123 hohen Identifikationswert. Als ein solches ist Am Lokdepot 123 ein eigenständiger und vorbildlicher Beitrag zur Berliner Baukultur.

Foto: Werner Huthmacher
Foto: Werner Huthmacher
Foto: Werner Huthmacher
Foto: Werner Huthmacher
Foto: Werner Huthmacher
Foto: Werner Huthmacher
Foto: Werner Huthmacher
Foto: Werner Huthmacher
Foto: Werner Huthmacher
Foto: Werner Huthmacher

Shortlist

BDA-Architekturpreis Nike 2016 – Nike für Neuerung

Preisträger

BDA PREIS BERLIN 2015 – BDA PREIS BERLIN 2015